Augenblicke bis zum Auftritt
++++++ Noch 59 Minuten ++++++
"So langsam fängt das Kribbeln an
Nach Soundcheck und ausgiebigem Essen mit der
Crew suche ich mir ein ruhiges Plätzchen und
bereite mich auf den bevorstehenden Auftritt vor.
Diese Stunde vor dem Konzert mag ich besonders gern.
Die positive Spannung im Team.
Jeder aus der Band hat jetzt sein kleines Ritual, die
anderen aus dem Team wissen um ihre Aufgaben
und besprechen noch mal den Ablauf.
In diesem Moment kann ich loslassen und mich ganz allein
auf mich konzentrieren - Ein gutes Gefühl".
(Paradies by Helene Fischer - Jahr 2010)

 

++++++ Noch 44 Minuten ++++++
"Ab jetzt wird nich mehr gesprochen.
"Nach meiner fünfzehnminütigen "Auszeit"
versuche ich, so gut es geht, nicht mehr zu
sprechen, um meine Stimme zu schonen.
Klappt in der Regel ganz gut, nur wenn meine Stylistin
Anne Beitat besonders gut gelaunt ist, bringt sie

mich unterwegs zum Lachen.
Aber natürlich wissen wir beide, dass jetzt jede Minute zählt,
und beherrschen uns.
Zumal Anne es fantastisch versteht, mich nicht nur gut zu unterhalten,
sondern auch mit professionellen Handgriffen
für den Abend perfekt aussehen zu lassen - Die Maske beginnt".

(Paradies by Helene Fischer - Jahr 2010)

 

++++++ Noch 17 Minuten ++++++
"Der Gang vor meiner Gardebrobe
wird zum "Bühnenboden".
"Mit dem ersten Outfit der Show singe ich mich
ein. Dabei halte ich Blickkontakt mit allem
und jedem, dem ich begegne.
Das beruhigt mich, denn so bekomme ich nicht nur mit, dass
alles nach Plan läuft, sondern es lässt mich schon

mal ein bisschen spüren, was mich gleich auf der
Bühne erwarten wird: unzählige schöne
Momente und Blicke im stetigen Austausch
mit meinem Publikum".

(Paradies by Helene Fischer - Jahr 2010)

 

++++++ Noch 10 Minuten ++++++
"Auch wenn ich schon so
viele Konzerte gegeben habe,
ist jeder Abend für mich
ein ganz eigenes Erlebnis.
Diesen Moment, zehn Minuten bevor es anfängt,
habe ich mir seit meiner ersten Bühnenshow
bewahrt, und er ist schon fast zu einem Ritual
geworden.
Durch einen kleinen Spalt im Vorhang

schaue ich in den Saal und nehme die
Atmosphäre auf: Die Erwartungen eines tollen
Abends, die nun im Publikum
spürbar wird, ist für mich der richtige Motor,
um warm zu werden.

(Paradies by Helene Fischer - Jahr 2010)

 

++++++ Noch 3 Minuten ++++++
"Jetzt nehme ich meinen Platz ein.
Jede Tournee hat ein besonderes Intro, und
das bedeutet für mich, mich entsprechend
vorzubereiten. Trotz dieser Anspannung, dass
jetzt alles stimmen muss, spüre ich ausschließlich
die Freude, die in mir jetzt freigesetzt wird.
Ich kann es kaum erwarten, auf die Bühne zu
gehen. Ich fühle mich in diesem Augenblick

immer wieder sehr stark an meine ersten
Auftritte im elterlichen Wohnzimmer erinnert.
Schon damals bereitete es mir große Lust,
aufzutreten und unbekümmert auf der Bühne
zu stehen. Dieses schöne Gefühl habe
ich bewahrt und genieße es in vollen Zügen.
Jeden Abend aufs Neue".

(Paradies by Helene Fischer - Jahr 2010)

 

++++++ Noch 1 Minute ++++++
"Der Kopf ist jetzt
vollkommen frei.
Alle Gedanken sind sortiert und die Show
kann beginnen. Ich zähle langsam die Sekunden
runter.

Über meinen Knopf im Ohr
höre ich die letzten Anweisungen der
Licht- und Tonregie. Die ersten Takte meiner
Band geben die nötige Sicherheit.
Nun gibt es zum Glück kein Zurück mehr.

Jetzt darf ich endlich loslegen und mein
Publikum ist ganz nah bei mir".

(Paradies by Helene Fischer - Jahr 2010)

 

 

5 Dinge, auf die Helene Fischer auf ihren Reisen nicht verzichten möchte
Jogginghose - "An einem freien Wochenende gibt es keine Garderobe und kein Styling für mich, da ist dann der Jogger meine Wohlfühlhose".
(Paradies - by Helene Fischer - Jahr 2011)
Ipod Touch - "Jetzt sagen bestimmt viele: "Warum hat sie denn kein Telefon, das auch Musik abspielen kann"? Ganz einach, abschalten bezieht sich an einem solchen Wochenende auch auf das Telefon".
(Paradies - by Helene Fischer - Jahr 2011)
"Das Parfüm" - "Ich finde es faszinierend, wie man nur durch geschriebene Worte ein Bild im Kopf entstehen lassen kann. Patrick Süskind schafft es sogar, dem Bild einen Geruch hinzuzufügen. Fantastisch"!
(Paradies - by Helene Fischer - Jahr 2011)
Eine gute DVD - "Das kennen Sie bestimmt auch, kaum am Ort der Entspannung angekommen, versucht Petrus einem mit Regen den Tag zu vermiesen. Dann mache ich einfach eine DVD an und verkrieche mich aufs Sofa. Am liebsten sind mir lustige Serien wie "King Of Queens", Musikfilme wie "Chicago" oder Gefühlskino wie "Der Pferdeflüsterer"".
(Paradies - by Helene Fischer - Jahr 2011)
Tee - "Egal ob grün, gelb, schwarz oder rot - Tee brauche ich, um herunterzukommen. Das beginnt schon beim Aufbrühen, als würde jemand sagen: "Jetzt mach mal Pause" "!"
(Paradies - by Helene Fischer - Jahr 2011)